Fall Mollath

Der Fall Mollath

Ein folgenschwerer Justizirrtum?

 

Veranstaltung des Abaton-Kinos am 3. August 2015: "Und plötzlich bist du verrückt"

Dazu die Internet-Seite des Abaton-Kinos:

http://www.abaton.de/index.htm?Mollath

 

 

Der folgende Text ist am 23. Juli 2015 kopiert worden aus der Internet-Präsenz des Abaton-Kinos

 

An der Kasse: Das Buch zum Fall,
geschrieben von Mollaths
Hamburger Anwalt Gerhard Strate

Läuft seit 9.7.

Mollath

BRD 2015, 93 Min., dt.F., ab 0

Gustl Mollath hatte seine Frau wegen Steuerbetrugs angezeigt und sie antwortete mit einer Anzeige als gewalttätiger Irrer. Der Mann verlor alle Prozesse und ging für 7 Jahre in der Psychiatrie. Der Film beginnt mit den ersten Schritten in die erkämpfte Freiheit – in eine Mischung aus Justizfall, Medienrummel und Helden-Stilisierung. Die HFF Absolventinnen Leonie Stade und Annika Blendl begleiten Gustl Mollath in ihrem Dokumentarfilm über ein Jahr … mehr ->

Vorstellung mit Gast
Der Film über den „Fall Mollath“ läuft fest am 3. und 22. August. Am 3. August um 20 Uhr kommt als Gast Gerhard Strate - Mollaths Hamburger Anwalt beim Wiederaufnahmeverfahren.