Deutsche Liga für Menschenrechte e.V.

 

Wozu heute

- in einem demokratischen Rechtstaat -

eine Liga für Menschenrechte?

(Die Links auf dieser Seite funktionieren teilweise nicht mehr)

 

Einfach deshalb:

  • weil nichts gefährlicher ist, als vor Unrecht zu resignieren
  • weil es ein schwerwiegender Irrtum ist, politische und soziale Zustände als gegeben und unveränderbar hinzunehmen
  • weil Demokratie, Recht und Freiheit jeden Tag neu erkämpft und verteidigt werden müssen
  • weil es immer Diskriminierte, Hilflose und Schwache geben wird, die ihr Menschenrecht aus eigener Kraft nicht durchsetzen können
  • weil es nicht nur darum geht, von Menschenrechten zu reden, sondern etwas konkret für ihre Verwirklichung zu tun.

(Der obige Text stammt weitgehend von der Österreichischen Liga für Menschenrechte. Er  wurde im Sommer 2006 von unserem damaligen Generalsekretär Friedrich Nolte mit einer kleinen Veränderung als Beitrag zu unserem Faltblatt herausgegeben.)

 

 

Ein anderer Text zum gleichen Thema:

 

„Darum gibt es die Deutsche Liga für Menschenrechte“

 

 

 

Impressum

Adresse dieser Seite im Internet:

http://www.partner-nord.de/dlfm/dlfm-wozu-heute.html

Letzte Bearbeitung: 6. Januar 2913